Gewaltfreie Kommunikation - Dorothea Heimann, Bochum Gewaltfreie Kommunikation - Dorothea Heimann, Bochum

Bildungsurlaube

Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation (nach M. B. Rosenberg)

WindspielDie meisten Menschen sind es gewohnt, den Grund für ihre Gefühle im Verhalten anderer zu sehen. Der aufkommende Ärger oder die Hilflosigkeit werden oft mit Vorwürfen, Kritik und Drohungen abgewehrt. Die übliche Reaktion der GesprächspartnerInnen sind oft Rechtfertigung, Gegenangriff, Beleidigt sein und Rückzug. Mit der GfK stellt sich die Frage: "Willst du recht haben oder glücklich sein? Beides gleichzeitig geht nicht." (M. B. Rosenberg)

Mit der GfK entwickeln Sie eine Haltung von Achtung, Wertschätzung, Einfühlung und authentischer Selbstvertretung. Sie erleben eine Gesprächsform in der sich die Art des Zuhörens verändert und im Konfliktverlauf die Transparenz von Gefühlen und Bedürfnissen ein verbessertes Verständnis auf beiden Seiten ermöglicht. Das Seminar bietet eine Einführung mit vielen praktischen Übungen für Ihr Alltagsleben.

Termine und Veranstaltungsorte

Mensch ärgere Dich nicht

Mensch-ärgere-dich-nicht Spielbrett mit WürfelnIn der oft hektischen Kommunikation am Arbeitsplatz oder in der überforderten Situation in unserer Privatwelt geraten wir häufig an Grenzen der Verständigung, erleben Situationen so, dass wir missverstanden werden, verunsichert sind, Ärger und Wut in uns aufsteigt. In diesen Situationen konstruktiv im Gespräch zu bleiben, einfühlsam, klar und gelassen zu reagieren, ist eine Kunst-Fertigkeit, die vor allem für eine zufrieden stellende Arbeitssituation unabdingbar scheint .Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) – entwickelt von Marshall B. Rosenberg - bietet Ihnen ein leicht verständliches und praktisch anwendbares „Handwerkszeug“ für schwierige Gespräche sowie den Umgang mit Ärger.

Sie erleben Klarheit und Entspannung, stärken Respekt und Vertrauen im Dialog. Die GfK fördert Kompetenzen und Haltungen, die es ermöglichen:

  • Kritik so zu äußern, dass sie andere Menschen nicht angreift.
  • Potenzielle Konflikte in friedliche Gespräche umzuwandeln.
  • Lösungen zu finden, bei denen möglichst die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigt werden.
  • Beziehungen zu gestalten, die auf Verständnis und Wertschätzung beruhen.

Die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation sind leicht verständlich und mit ihrer Anwendung kann sofort begonnen werden.

Termine und Veranstaltungsorte

Selbstbewusst pädagogisch handeln – Kinder und Jugendliche mit der Gewaltfreien Kommunikation einfühlsam begleiten

Möchten Sie Kinder/Jugendliche dabei unterstützen, entsprechend ihrer Bedürfnisse aktiv zu werden? Dies erfordert von Erwachsenen sowohl Einfühlsamkeit und Respekt vor dem kindlichen Willen als auch eine bewusste Verbindung zu den eigenen Bedürfnissen, dann kann eine Beziehung mit Vertrauen und Offenheit entstehen. Für eine "Erziehung, die das Leben bereichert" (M. B. Rosenberg) eröffnet die GfK Fähigkeiten, Dialoge einfühlsam so zu führen, dass es möglich wird, den Willen des Kindes/Jugendlichen anzunehmen und ihn, wenn nötig auch zu begrenzen ohne ihn zu brechen. Ziel des Seminars wird es daher sein, mit folgenden Fragen die Beziehung zwischen dem Kind/Jugendlichen respektvoll zu gestalten:

  • Was möchte ich, dass ein Kind/eine Jugendliche tut?
  • Aus welchen Gründen hätte ich gern, dass ein Kind/eine Jugendliche das tut?

Termine und Veranstaltungsorte

Kontakt: Dorothea Heimann Stemmannsfeld 55 44797 Bochum Tel.: 0234-5839660 E-Mail: info@gewaltfrei-kommunizieren.com ©2016

^